Strategisches Drehkreuz Arktis – Schmelzendes Eis und das Streben Russlands, Chinas und der USA nach Rohstoffen und neuen Handelsrouten

Schmelzendes Eis, Rohstoffe und Schifffahrt in der Arktis Das Schmelzen des arktischen Eises öffnet den Zugang zu Öl- und Gasfeldern, die historisch unter nördlichem Eis eingeschlossen waren und eröffnet neue wirtschaftliche Möglichkeiten. Nach Angaben der NASA ist das arktische Eis seit 1979 im Durchschnitt um 12,8 Prozent pro Jahr geschrumpft. Die Eisbedeckung im vergangenen Jahr

Holzimporte und Einschlagsrechte -Wie Chinas Rohstoffhunger mit den Waldbränden in Sibirien zusammenhängt

Vor zwei Jahrzehnten hat China begonnen kommerziellen Holzeinschlag in den eigenen Naturwäldern einzuschränken und importiert seitdem immer größere Mengen an Holz für den heimischen Markt. Ein großer Teil des Holzes kommt dabei auch aus Russland, wo der Holzeinschlag im Osten des Landes schwere Umweltschäden hinterlässt und die Wälder verwüstet. Die, durch die Abholzung entstandenen, Schäden

Umstrukturierung der Devisenreserven, Handel in alternativen Währungen und Investitionen in Gold – Wie Russland die Bedeutung des US-Dollars in der Weltwirtschaft beeinflusst

Russland hat eine massive Umstrukturierung seiner Devisenreserven vorgenommen. Während amerikanische Dollar-Anlagen liquidiert wurden, investierte Russland in Devisen anderer Währungen, aber vor allem auch in Gold. Damit will sich das Land künftig besser gegen die Sanktionen wappnen und weniger vulnerabel sein. Allein im vergangenen Jahr hat die russische Zentralbank die Hälfte ihrer Dollarbestände liquidiert. Russland will