Russland – der drittgrößte Kohleproduzent der Welt – will den asiatisch-pazifischen Markt erobern

Erst Ende letzten Monats wurde ein Treffen mit dem Regierungsminister und sieben Gouverneuren der wichtigsten Kohleförderregionen Russlands im Kreml am Vorabend des Tages des Minenarbeiters in Russland, abgehalten. Traditionell ist der Kohlebergbau für Russland eine Schlüsselindustrie und er soll auch in Zukunft eine nicht weniger wichtige Rolle spielen. Großes Wachstum In den letzten 10 Jahren

Strategisches Drehkreuz Arktis – Schmelzendes Eis und das Streben Russlands, Chinas und der USA nach Rohstoffen und neuen Handelsrouten

Schmelzendes Eis, Rohstoffe und Schifffahrt in der Arktis Das Schmelzen des arktischen Eises öffnet den Zugang zu Öl- und Gasfeldern, die historisch unter nördlichem Eis eingeschlossen waren und eröffnet neue wirtschaftliche Möglichkeiten. Nach Angaben der NASA ist das arktische Eis seit 1979 im Durchschnitt um 12,8 Prozent pro Jahr geschrumpft. Die Eisbedeckung im vergangenen Jahr

Russland verfügt über Rohstoffe im Wert von 55 Billionen Rubel – und baut Goldreserven weiter aus

© OMV Erstmals veröffentlichte das russische Umweltministerium (Минприроды) Schätzungen zum Wert der Rohstoffreserven im Land. Insgesamt soll dieser in 2017 55 Billionen Rubel betragen haben. Nachfolgende Tabelle zeigt die Aufteilung auf die einzelnen Produkte. Rohstoff Volumen Wert (in Rubel) Menge Öl 39,6 Billionen       9,04 Milliarden Tonnen Gas 11,3     14,47 Billionen Kubikmeter Kokskohle 2,0