Das „Wiener Haus“: ein Hotspot europäischer Unternehmen in Moskau

Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten im Jahr 1998 entspricht das vor allem bei österreichischen, deutschen und schweizerischen Unternehmen beliebte Bürogebäude der Bürogebäudeklasse „B“ und steht europäischen Räumlichkeiten damit in nichts nach.

Über Markttrends und Qualitätsanforderungen in der russischen Bauindustrie – 7 Fragen an Peter Wolkenstein, Head of International Sales and Business Development bei ARDEX Baustoff GmbH

von Jonas Prien, Business Development und Marketing Intern bei Ausserer&Consultants Über ARDEX Baustoff ARDEX ist ein internationales Industrieunternehmen und seit 70 Jahren eines der führenden Unternehmen in Sachen Qualität für die Boden- und Fliesenindustrie. Das unabhängige Familienunternehmen produziert hochwertige Spezialbaustoffe für die Anwendungsbereiche Fliese, Fuge, Boden, Wand und Baustoff. ARDEX liefert ausschließlich an den Fachgroßhandel.

Russland als Produktionsstandort, der russische Markt für österreichische Unternehmen und das Rezept zum Erfolg – 7 Fragen an Wolfgang Mayer von backaldrin

Im Interview beantwortet Ing. Mag. Wolfgang Mayer, Mitglied der Geschäftsleitung bei backaldrin International The Kornspitz Company, Fragen über die Attraktivität Russlands als Markt und Produktionsstandort und Vorteile der Lokalisierung. Außerdem verrät er backaldrins Erfolgsgeheimnis und zukünftige Pläne zur Expansion und Wachstum auf dem russischen Markt. Im Interview erörtert er wie die Österreichische Herkunft der Marke

7 Fragen: Rudolf Lukavsky von der Wirtschaftskammer Österreich über österreichisch-russischen Beziehungen, Innovation und die Arbeit als Wirtschaftsdelegierter

Die Wirtschaftskammer Österreichs vertritt über 517.000 Firmen. In Moskau setzt sich die Österreichische Wirtschaftskammer (Advantage Austria) für eine zukunftsorientierte und wirtschaftsfreundliche Politik ein und unterstützt Österreichische Firmen bei Ihrem Geschäft in Russland, Weißrussland und Armenien. Außerdem bietet Advantage Austria Services sowie Beratung für die Unternehmer. 1. Wie steht es aktuell um die österreichisch-russischen Beziehungen und

Russland-Management: Austria Connect GUS 2.0

Die aktuelle wirtschaftspolitische Situation in Russland und anderen GUS-Staaten, einem der größten und wichtigsten Märkte für österreichische Exporteure und Investoren, erfordert eine Umorientierung und Neuentdeckung der derzeitigen Möglichkeiten. Unter der Betrachtung dieses Hintergrunds laden die AußenwirtschaftsCenter Moskau und Almaty der WKO zur 2. Investorenkonferenz für den GUS-Raum Austria Connect GUS 2.0 vom 14. bis 16.

Österreichisch-Russische Erfolgsgeschichte trotzt der derzeit schwierigen Situation

Die derzeitige Situation im Russlandbezug ist ohne Zweifel schwierig und sehr herausfordernd, nichtsdestotrotz sollte im Gesamtbild nicht einheitlich schwarzgemalt werden. Denn ausländische Unternehmen welche in speziellen, innovativen Marktnischen tätig sind, sind in Russland immer gefragt – unabhängig von politischen Schwierigkeiten und starken Wechselkursschwankungen. Ein Unternehmen welches in der letzten Zeit an einer kleinen, aber nicht

Nachschlag, aber bitte mit Sahne: Mitarbeiterempfehlung in Russland

In Russland ist es in vielen Fällen sehr schwierig passende MitarbeiterInnen zu finden. Gehen wir mal davon aus: Sie haben ihre Zielvorstellungen erreicht und den richtigen Finalisten für die zu besetzende Position gefunden. Sie haben professionelle Headhunter engagiert, Anzeigen geschaltet, Kandidatenbörsen, professionelle und soziale Netzwerke durchgekämmt und auch nur jeden erdenklichen Bekannten nach einem nützlichen

Russland: Die 7 Besonderheiten der LIFO®-Methode

Die 7 Besonderheiten der LIFO®-Methode mit welchen Sie auch in Russland erfolgreich arbeiten: 1. Sie werden noch mehr Erfolg haben – im Beruf und im Privatleben! In vielen Unternehmen und Teams werden konkrete Problemstellungen mit der LIFO®-Methode seit Jahren erfolgreich gelöst! Mit der LIFO®-Methode erreichen Sie Ihre Ziele auf dem russischen Markt leichter und setzen Stärken noch

Wer in Russland Führungskräfte sucht, muss besonders interkulturelle Faktoren berücksichtigen

Wer in Russland Führungskräfte sucht, muss besonders interkulturelle Faktoren berücksichtigen

Die russische Wirtschaft ist in den letzten Jahren dynamisch gewachsen. Die Investitionstätigkeit ausländischer Unternehmen hat dabei deutliche Spuren auf dem Arbeitsmarkt hinterlassen. Vor allem der Bedarf an lokalen Führungskräften wächst und kann in den Wirtschaftszentren Russlands kaum noch gedeckt werden. Um qualifizierte Manager für die Leitung ihrer russischen Niederlassung zu finden und zu halten, müssen

Wastetech Moskau: Das Geschäft mit dem Müll

Abfallmanagement, Recycling, erneuerbare Energien und Umwelttechnologien sind in Russland Großteils noch auf einem niedrigeren Stand als beispielsweise in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. So ergeben sich neue Chancen für ausländische Unternehmen der Branche, wie es die Wastetech in Moskau, die alle wichtigen Marktteilnehmer und Experten unter einem Dach zusammenführte, bewies. So waren eine Reihe international