Steuern sparen in Russland – ein dauerhafter Steuerwohnsitz schon ab 90 Tagen?

von David Mustafaev, Ausserer&Consultants Der Erste stellvertretende Ministerpräsident Anton Siluanov erklärte vor kurzem, dass eine Person 183 Tage und mehr pro Jahr in Russland bleiben müsse, um als in Russland ansässig zu gelten. Auf Wunsch des Steuerzahlers kann diese Frist jedoch auf nur 90 Tage verkürzt werden. Laut Siluanov wird derzeit die Möglichkeit, innerhalb von

Ko-Direktoren in Russland – Sind zwei Köpfe besser als einer?

Vor fünf Jahren hat die russische Gesetzgebung die Möglichkeit der gleichzeitigen Funktion mehrerer Generaldirektoren in einem Unternehmen eingeführt. Diese Neuheit ist breit umgesetzt worden, obwohl einige Unternehmen dieses Modell in ihren Statuten angepasst.

Geschäftsaufbau, Buchhaltung und Geschäftsperspektiven in Russland – 7 Fragen an Johannes Ausserer von Ausserer & Consultants

Über Ausserer & Consultants Ausserer & Consultants ist ein deutsch-österreichisches Steuer- und Buchhaltungsbüro mit Sitz in Moskau, St. Petersburg und Wien. Seit der Gründung im Jahr 2012 unterstützt das Unternehmen kleine und mittelständische Unternehmen bei der lokalen Buchhaltung inklusive der Steuererklärungen, der Berichterstattung sowie dem Geschäftsauf- und Ausbau in Russland. Darüber hinaus berät Ausserer &

OECD Bekanntgabe – Russlands offizieller Beitritt zum BEPS-Projekt

Am 18. Juni gab die OECD bekannt, dass Russland dem Multilateralen Abkommen zur Umsetzung von Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Steuerabkommen beigetreten ist. Der Präsident der Russischen Föderation unterzeichnete bereits am 01. Mai 2019 das Föderale Gesetz Nr. 79-FZ zur Ratifizierung des multilateralen Übereinkommens zur Umsetzung des Steuerabkommens über damit zusammenhängende Maßnahmen zur Verhinderung von

Digitalisierung fördert Einsatz von ERP-Systemen in Russland

Durch die digitale Transformation verändern sich die Arbeitsweisen in Unternehmen radikal. Immer mehr Unternehmen setzen daher auf Software zur Ressourcenplanung, kurz ERP. In Russland betrug das Marktvolumen für diese Systeme in 2017 819,27 Millionen USD; die beiden Anbieter SAP und 1C gelten als Marktführer. So steigerte SAP seinen Umsatz in der russischen Föderation in 2017

Umsatzsteuerpflicht für ausländische IT-Unternehmen im B2B-Geschäft mit russischen Kunden ab 2019

Ab 01.01.2019 müssen sich ausländische Unternehmen, die für russische Firmen Internetdienstleistungen erbringen, bei den russischen Steuerbehörden anmelden. Das gilt auch für Verträge zwischen ausländischen Muttergesellschaften und ihren russischen Tochterunternehmen, bei denen das Mutterunternehmen dann 15,25% an Umsatzsteuer auf den Leistungswert in Russland abzuführen hat. Für das Endkundengeschäft besteht eine solche Regelung bereits seit längerem. Laut

Ausserer & Consultants eröffnet Büro in Wien

Mag. Martin Peirl leitet das Wiener Büro von Ausserer & Consultants in der Landstraßer Hauptstraße.

Das Steuer- und Buchhaltungsbüro Ausserer & Consultants, welches internationale Unternehmen bei Fragen zu Buchhaltung und Steuern im Russlandgeschäft unterstützt, hat Anfang November 2016 einen neuen Standort in Wien eröffnet. Das neue Büro in der Landstraßer Hauptstraße, welches das erste Büro von Ausserer & Consultants außerhalb Russlands ist, wird von Herrn Mag. Martin Peirl, langjähriger Geschäftsführer

Russland: Vorteile des Interim-Managements

Das Interim-Management, auch als Management-auf-Zeit bekannt und in dieser Form ursprünglich in den 1970er Jahren in den Niederlanden erstmals als Instrument der Unternehmensführung angewandt, fand im Laufe der letzten Jahrzehnte weltweit vermehrt Anwendung. So wird das Interim-Management auch im Russlandbezug zielführend als hilfreiches Werkzeug eingesetzt. Doch welche Besonderheiten und Vorteile bietet ein Interim-Management im Russlandbezug?

In schwierigen Zeiten vor Ort in Russland? Eine eigene Geschäftsadresse in Moskau!

Wer in Russland geschäftlich tätig wird, primär in Form einer Tochtergesellschaft oder einer Repräsentanz, dem wird sich bereits bei der Gründung folgende Frage stellen: unter welcher Adresse soll der Geschäftssitz geführt werden? Bei Russland-Kennern ist diese offizielle Adresse als juristische Adresse bekannt, welche oft bei ausländischen Geschäftsleuten und Entscheidungsträgern immer wieder Fragen aufwirft. In Russland

Die Trennung von einem Mitarbeiter im Konfliktfall – rechtliche Möglichkeiten

Die Frage, wie sich ein in Russland tätiges Unternehmen im Konfliktfall von einem Mitarbeiter trennen kann, ist von großer praktischer Bedeutung. Da die Hintergründe eines Konflikts sehr unterschiedlich sein können, ist keine pauschale Antwort möglich. Wie eine Trennung rechtlich vollzogen werden kann, hängt auch von der Gestaltung des mit dem Arbeitnehmer geschlossenen Arbeitsvertrags ab. Sofern